Fast fertig...
    Platz für
    Details
    Los geht's

    Und um dieses Wissen tatsächlich auf noch ein Level höher zu steigern, sass das ganze ONELINE Team am Montagabend, 16. Mai 2022 im Flieger nach Hamburg, um 2 Tage geballtes Marketingwissen aufzusaugen. Es ging an die OMR!

    OMR – wie bitte!?
    Kurz und knapp erklärt, was die drei Buchstaben bedeuten:
    O = ONLINE
    M = MARKETING
    R = ROCKSTARS

    Sagt schon alles aus, oder? OMR ist eine Vereinigung für Marketing Macher. Und genau diese Vereinigung organisiert einmal im Jahr ein 2-Tägiges Festival der Extraklasse.

    Und natürlich eine immense Anzahl von Besucherinnen und Besuchern. Mitten im Geschehen: das ONELINE Team.

    Junior Marketing Managerin im Rampenlicht

    Natascha und Silvan an der OMR
    Natascha und Silvan an der OMR 2022

    Ertappt. Was für eine Überschrift! „Junior Marketing Managerin im Rampenlicht“. Nun, für einen Stage Auftritt à la Quentin Tarantino hat’s (dieses Jahr :-P) wohl nicht gereicht. Aber, um die Junior Marketing Managerin etwas zu trösten, richten sich jetzt alle Scheinwerfer auf sie – auch wenn es nur in diesem Artikel ist. Dieses ONELINE Teammitglied, meist gekleidet in bunten oder gemusterter Kleidung und scheinbar jeden Tag eine andere Brille auf, war ebenfalls mit von der Partie an der OMR. Dieses ONELINE Teammitglied bin ich: Natascha.

    Meine Spezialität ist es allerdings nicht, Zahlen und Fakten eines Events aufzulisten. Diese können zwar beeindrucken, aber das genialste an so einem Event-Bericht ist doch, wenn man das Kopfkino einschalten kann; und dafür bin ich jetzt zuständig.

    Wäre dieser Artikel ein Hörbuch, würde ich aus der ONELINE X OMR-Playlist jetzt folgendes sagen: Schliesse deine Augen und komm mit auf eine Reise mit den Marketeers.

    Tja, kann ich aber nicht sagen, da diese Next-Level-Marketing-Strategie namens Playlist noch in Bearbeitung ist. Darum würde ich empfehlen: Setze deine Superpower „Vorstellungskraft mit offenen Augen“ ein.

    „Wir wünschen Ihnen einen guten Aufenthalt in Hamburg“

    Hamburger Messe OMR 2022
    Hamburger Messe OMR 2022

    Ja gut, es war etwas spät, als unser Pilot den Satz „bitte legen Sie die Sicherheitsgurte wieder an, wir landen in wenigen Minuten“ durch das Mikrophon, in ultra schlechter Flugzeug-Mikro-Qualität, gesprochen hat. Denn während dem Flug sind mir doch tatsächlich die Augen schon zugefallen. Zum Glück, denn so konnte ich bereits Energie für den bevorstehenden, ersten OMR Tag sammeln.

    In Hamburg angekommen liessen wir uns in unsere Airbnbs chauffieren und fielen dann, irgendwann frühmorgens, ins Bett.

    *Piep* *Piep* weckte uns, gefühlte 2 Stunden später, *Piep* der Wecker wieder. Von Müdigkeit allerdings keine Spur, denn wir waren ready! Wir standen in den Startlöchern. Wir waren bereit für die OOOOOOOOMMMMMMMMRRRRRRRRR!!!!!!!!

    Ein kurzer Fussmarsch und schon waren wir dort, auf dem Gelände der OMR. Wie sich später herausstellte, war die Ansprache vom Big Boss Sami „wir treffen uns um Punkt 9 Uhr vor dem Eingang der OMR“ ein Segen. Denn nur ein paar Stunden später konnten wir von oberhalb des Festivals Geländes den Eingang beobachten: eine scheinbar endlose Menschen-Schlange hatte sich gebildet, die auf den Einlass warteten. Wir waren zu diesem Zeitpunkt allerdings schon drin: Ääätsch!

    Das Gelände unterteilte sich in verschiedene Bereiche, Stages, Hallen usw. Fakt war: das Gelände hatte einiges zu bieten!

    Das ONELINE Team verlor sich schnell aus den Augen, denn die verschiedenen Aktivitäten und Aussteller zogen uns scheinbar magisch hin. Und so kam es ab und zu vor, dass man sich in einem Gespräch mit einem anderen, nicht-ONELINE-Marketeer, verlor und etwas später das Gespräch mit „Oops, wo hin sind denn meine Teamkollegen verschwunden“ beendete.

    Mein Fazit des ersten Tages

    Zugegeben, eigentlich war mein Plan in der Tat, die Bühne zu stürmen. Also, ich meine, die Bühne dieses Artikels. Irgendwie sind es aber so viele Eindrücke, dass ich nicht denke, dass ein Leser sich das wirklich so vorstellen kann, wie es tatsächlich war. Die riesen Menschen-Schlange vor dem Eingangsbereich, die Aussteller, die Stages, die Attraktionen und und und. Der erste Tag hat so vieles mit sich mitgebracht, dass es schon schwer ist, diese in Worte zu fassen. Jedenfalls freue ich mich darauf, euch in einem nächsten Artikel nicht nur die Reise und die ersten Eindrücke schildern zu können, sondern euch etwas „deeper into the OMR“ mitzunehmen. Und natürlich nicht zu vergessen: den zweiten Tag dann auch noch schriftlich festzuhalten.

    Markeeter-Grüsse
    Natascha

    Ich, Sir. SEO, versichere dir, bis zum Datum X sind wir auf Position 1.

    Abschliessen würde er dieses Sätzchen wohl mit einem sexy Zwinkern, wenn er es nur über die Lippen bringen würde… Denn, es wäre eine Lüge! Position 1 ist möglich, aber zu welchem Zeitpunkt das erreicht werden kann, das wiederum ist scheinbar unmöglich vorherzusagen.

    Et voila! – Wir sind jetzt fertig, SEO ist abgeschlossen.

    Alleine schon aus dem Grund, da Sir. SEO es liebt, im Mittelpunkt zu stehen, würde er dieses Sätzchen nicht sagen. Aber auch darum, weil er ein stetiger Begleiter ist. Denn einmal auf Position 1 heisst nicht gleich immer auf Position 1 – das soll hart erkämpft sein.

    Lasst uns doch einfach nach dem Relaunch SEO machen, in Ordnung?

    Die Antwort der gefragten Person wäre wohl: «OK.» Doch mit Unwissenheit! Denn der Fokus sollte schon seit Beginn auf Sir. SEO gelenkt werden, um gewinnbringende Erfolge zu erzielen.

    Du möchtest diesen Text-Content entfernen? – Klar doch, können wir ohne Bedenken machen.

    Niemals und nimmer! Auf keinen Fall! Guter Content ist Gold wert und wird sicherlich nicht entfernt.

    Nimm doch einfach den Text, den wir bereits im Prospekt haben.

    Sich Anhaltspunkte aus einem Text zu nehmen wäre vollkommen in Ordnung. Aber doch nicht einfach den Text komplett kopieren. Sir. SEO mag keine Duplikate!

    Nehmen wir doch einfach den Text des Konkurrenten – der liest sich super und hat die passenden Keywords bereits schon drin.

    Wie gesagt: Sir. SEO mag keine Duplikate!!! Einzigartiger Content ist gefragt, sicher nicht von der Konkurrenz kopieren. Eigentlich sollte hier die Devise so lauten: Wir können das besser, als unsere Konkurrenz und darum kreieren wir eigenen, besseren Content.

    Das reicht doch, wenn wir den Text nur auf ein Keyword optimieren.

    Das würde Sir. SEO nur sagen, wäre er nicht Sir. SEO. Denn tatsächlich ist es so, dass man vielleicht auf ein Keyword den Fokus setzen kann, aber die anderen Keywords nie ausser Acht gelassen werden sollten. Denn sie puschen sich gegenseitig und führen so zu grösserem Erfolg.

    Links kaufen – das geht schneller und einfacher.

    Backlinks sind super, um auf höheren Positionen ranken zu können. Aber einfach Links kaufen? Die sind weder authentisch noch werden sie von Google berücksichtig. Viel eher wird man noch abgestraft.

    Wow! Wie schön das Bild mit 10 Megapixeln im Header doch ist.

    Nein, nein, nein! Dazu muss ich nichts sagen, oder? Sir. SEO würde auch Satz Nummer 9 nicht über die Lippen bringen, denn sie würden ihn in kein gutes Licht rücken.

    Meine Tätigkeit als Sir. SEO – ganz simple, ich erkläre es dir schnell.

    Stell dir ein richtig lautes und aufdringliches Lachen vor. Und jetzt hast du annähernd eine Ahnung, wie sich Sir. SEO über diesen Satz vor Lachen krümmen müsste. Es gibt so viele Dinge, auf was bei SEO geachtet werden sollte. Und, Sir. SEO liebt bekanntlich die Aufmerksamkeit. Somit kommt das Wort «schnell» so oder so nicht in seinem Wortschatz vor.

    Charmant, unser Sir. SEO, oder? Wir als Marketing Agentur lieben ihn, er ist ein fester Teil von unserem Team. Auch wenn er sich immer ins Rampenlicht drängt, ständig Aufmerksamkeit braucht und kaum von uns ablässt, so wissen wir ganz genau: er ist der Grund, wieso unsere Kunden in höheren Positionen ranken und ihre Konkurrenz in den Schatten stellen. Er ist es, der nicht nur ein strahlend breites Grinsen im Gesicht trägt, sondern auch die Keywords im Glanz erstrahlen lässt. Er ist…

    … OK, genug. Wir wissen’s! Sir. SEO ist der Beste. Aber das schafft er nur dank der ONELINE.

    Cookies

    Wir nutzen Cookies um dir die bestmögliche Nutzung zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit dir relevant zu gestalten. Mehr erfahren

    akzeptieren