Online Marketing Agentur

SEO Analyse Tools

OneLine header standard

Marketing Agentur

SEO Analyse Tools

Nebst Google Analytics gibt es unzählige Tools für unterschiedliche Analysen und Zahlen. Für viele sind nebst den Kampagnen Analysen, welche einfach und professionell mit Google Analytics gemacht werden können, SEO Analysen sehr relevant. Auch hierfür gibt es verschiedene Möglichkeiten, um seine Rankings und Sichtbarkeit zu prüfen.

Marketing Agentur Zug

Searchmetrics Tools

Wer eine gesamtheitliche SEO Analyse möchte, dem empfehle ich einen Besuch auf suite.searchmetrics.com zu wagen. Die von Searchmetrics geführte Webseiten-Analyse berücksichtigt viele unterschiedliche Faktoren und gibt Auskunft über die einzelnen Werte.

Ob Gegenüberstellung von SEO und Paid Sichtbarkeit, Linkbuilding Analysen, demografische Analysen, Markt Analysen, Social Rankings, oder Top Organic Keywords Auflistungen. Die kostenlose Version bietet bereits eine grosse Menge an Informationen. Umso ausführlicher wird die Premium Version von Searchmetrics. Wir empfehlen jedoch mit der kostenlosen Version zu beginnen. Wem das zu wenig ist, kann die kostenpflichtige Premium Version zusätzlich buchen.

Google Webmaster Tools

Ein weiteres und ausführliches SEO-Tool, welches aus dem Hause Google kommt, ist das Webmaster Tool. Hierfür kannst du dich kostenlos anmelden und mittels „Property hinzufügen“, deine Webseite für die Analyse freigeben. Du musst für die Aufschaltung des Tools einen HTML Code oder eine Datei auf deiner Webseite einfügen.

Als weiteren Schritt für den Start empfehlen wir gleich zu Beginn die Sitemaps unter der Kategorie Crawling – Sitemaps einzutragen, damit Google die Struktur deiner Webseite analysieren und mitverfolgen kann.

Neben einer technischen Analyse wie Crawling-Fehler Analyse und Statistik, HTML Verbesserungsvorschlägen bietet das Analyse-Tool auch weitere relevante Funktionen wie den Date Highlighter, worin die Strukturen und der Aufbau der Seite gegliedert an Google geliefert werden. Somit weiss Google, wo jeweils bei einem Produkt die Beschreibung, das Bild, der Preis, die Bewertung und vieles mehr positioniert ist.

Mit der Suchanfrage Analyse zeigt dir das System auf, welche Backlinks auf deine Seite führen. Diese kannst du zusätzlich ausschliessen, falls es Negative-Backlinks sind. Des Weiteren siehst du die Anzahl der internen Links, welche ebenfalls stark von Google bewertet werden.  Die Suchanalyse listet auf, mit welchen Keywords deine Seite organisch Besucher generiert.

Wir konsultieren dieses Tool mindestens einmal pro Woche und schauen uns die Entwicklung der Suchanalyse, die Anzahl der indexierten Seiten und die Backlinks Auflistung an. Mit diesen Daten habe wir rasch und einfach einen Grobüberblick über den Status einer Webseite.

Google Trends

Für gewisse Bereiche ist es vorteilhaft zu wissen, wie sich das Suchverhalten in den letzten Tagen, Wochen, Monaten oder Jahren verändert hat. Hier kommt das Google Trends Analyse Tool ins Spiel.

Mit Google Trends können Suchbegriffe detailliert analysiert werden. Somit erfährst du, welche Keywords populär und somit auch relevant für deinen Content sind. Zusätzlich können Keywords gegenübergestellt werden, um die Stärke der einzelnen Wörter zu analysieren. So kannst du als Verkäufer z.B. prüfen, ob du eher Damenschuh oder Frauenschuh als Hauptkeyword gebrauchst und wie die Suchtendenz ist.

Diese Analysen können jedoch auch mit dem Keyword Planer aus dem Google Adwords Konto vorgenommen werden.  Was ich fast noch lieber mache, da im Keyword Planer zusätzliche Infos wie Wettbewerbskraft und Kosten pro Klick aufgezeigt werden.

Google Developers – PageSpeed Insights

Aus der technischen „Küche“ von Google ist das PageSpeed Insights Tool entstanden und wird grundsätzlich nur zur Prüfung der Aufbaugeschwindigkeit einer Webseite genutzt. Die Geschwindigkeit einer Webseite ist sehr wichtig, für die Bewertung des Rankings.

Für diese Analyse öffnest du das PageSpeed Insights Tool und tippst deine Webseite ein. Du erhältst nach der Prüfung der Webseite eine Mobile- und eine Desktop Analyse inklusive Auswertung und Bewertung. Mit der Bewertung wird eine Auflistung der offenen und negativen Punkte mitgeliefert. Dies sind sozusagen deine Hausaufgaben. Meist sind es jedoch recht programmierlastige Aufgaben, welche auf die Reduzierung des Datenvolumens hinweisen.

Du hast bereits erfahren, dass die Geschwindigkeit einer Webseite von hoher Relevanz ist. Aus diesem Grund empfehle ich dir, diese Analyse monatlich durchzuführen, um starke Veränderungen zu analysieren.

Alexa Rank Analyse

Vielleicht hast du auch schon vom Alexa Rank gehört? Dies ist eine ganzheitliche Analyse und kommt aus dem Hause Amazon. Der Alexa Rank bewertet Webseiten und listet dies in einem nationalen sowie internationalen Webseiten Rank. Auf Alexa kannst du die gesamte Auflistung der einzelnen Faktoren wie Backlinks, Besucherzahl, Besucherdauer und Absprungrate prüfen und vergleichen lassen. Ein kleiner Teil dieser Analyse ist kostenlos einsehbar und kann mit einer kostenpflichtigen Version erweitert werden.

Grundsätzlich ein interessantes Tool, aber nicht von sehr grosser Relevanz, da diese Analysen auch mit Tools von Google genau geprüft werden können.

Domain Authority - Webseiten & Domain-Alter Analyse

Neben den bereits aufgelisteten Faktoren, wird auch das Alter der Domain und der Webseite beim Ranking analysiert und mitbewertet. So wird eine ältere Webseite oder Domain positiver bewertet als eine neue. Dies kann für dich relevant sein, falls du eine bestehende Webseite oder URL übernehmen möchtest und eventuell mehrere Domains im Vergleich stehen.

Unter SEO Review Tools kannst du die Webseite oder Domain analysieren. Es ist auch immer spannend zu sehen, wie lange bereits eine Webseite oder URL besteht.

Warenkorbabbruch-Analyse

Die wohl wichtigste Analyse im Online Business ist die Warenkorbabbruch-Analyse. Hier setzt du dich genau mit den Gründen der Warenkorbabbrecher auseinander und analysierst die einzelnen Prozesse, weshalb es erhöhte Absprünge gibt.

 

Tools

In den Grundanalysen von Google Analytics siehst du, auf welcher Seite deine Kunden jeweils abspringen und somit auch welche Seiten Verbesserungspotenzial haben. Nebst den prozessoptimierten Gründen kann es auch sein, dass die Kunden abgelenkt werden und somit vergessen, die Bestellung zu tätigen.

 

Warenkorbabbruch-Mailing

Hierfür gibt es Tools, welche genutzt werden können. Einzelne Tools wie Warenabbruch-Mailing können je nach CMS zusätzlich als Programm installiert und automatisiert werden. Der Kunde, der ein Produkt in den Warenkorb gelegt und mindestens seine E-Mail Adresse eingetragen hat, erhält nach einer vordefinierten Zeit eine Erinnerung mit dem Warenkorb Inhalt. Diese Funktionen erhöhen die Umsätze, um durchschnittlich 10-15%.

 

Remarketing

Auch das Remarketing kann so definiert werden, dass nur Kunden angesprochen werden, welche eine bestimmte Seite „betreten“, hier also die Bestell-Prozess-Seite. Der Kunde erhält ein Remarketing-Cookie auf den Rechner gelegt und wird von einer dynamischen Anzeige mit dem gewünschten Produkt als Banner verfolgt.

Das Remarketing kann ganz einfach auch mit Google Adwords aufgesetzt werden. 

OneLine_tasse-kontakt

Über die verschiedenen Analyse Tools gibt es sehr viel zu reden.
Am besten mit einer Tasse Kaffee – oder?